Berufsbilder in der Apotheke

Apotheker:

Der Apotheker trägt die Verantwortung für alle pharmazeutischen Tätigkeiten, die unter seiner Aufsicht in der Apotheke ausgeführt werden. Dazu gehören die Patientenberatung, die Beratung von Ärzten, die Rezepturherstellung und die Durchführung verschiedener Gesundheitschecks. Darüber hinaus ist er Ansprechpartner bei allen Fragen zur Medikationssicherheit, dem Umgang mit Arzneimitteln oder zum Arzneimittelrecht. Um Apotheker zu werden ist ein 8 Semester dauerndes universitäres Studium mit anschließendem einjährigem Praktikum erforderlich. Im Grundstudium werden naturwissenschaftliche Grundlagen der Fachbereiche Chemie, Biologie, Mathematik, Physik und Arzneiformenlehre gelehrt. Das Hauptstudium in den Semestern 5 bis 8 hat die pharmazeutische Chemie, die pharmazeutische Analytik, die pharmazeutische Biologie, die pharmazeutische Technologie, die Biochemie, die Pharmakologie, die Toxikologie und die klinische Pharmazie zum Gegenstand. Anschließend an die universitäre Ausbildung wird während des Praktikums die pharmazeutische Praxis in pharmazeutischen Betrieben unterrichtet. Der Praktikant muss dabei mindestens 6 Monate dieses Jahres in einer öffentlichen Apotheke tätig sein. Die übrige Zeit kann im Krankenhaus, an der Universität oder einem pharmazeutischen Unternehmen abgeleistet werden. Während der Ausbildung ist jeweils nach dem Grundstudium, dem Hauptstudium und dem Praktikum ein Staatsexamen abzulegen. Die Studienplätze werden von der ZVS bundesweit zentral vergeben. Um einen Studienplatz kann man sich auf www.hochschulstart.de bewerben. Voraussetzung für das Studium ist die allgemeine Hochschulreife. 

Pharmazeutisch-technischer Assistent (PTA):

Zu den Aufgaben des PTA gehören in unseren Apotheken die Abgabe von Arzneimitteln, die Kundeninformation bezüglich Einnahme und Anwendung, die Herstellung von Rezepturen, die Prüfung von Ausgangsstoffen sowie das Anmessen von Hilfsmitteln. Die Ausbildung zum PTA dauert 2,5 Jahre und gliedert sich in zwei Abschnitte. Der erste Teil umfasst die zweijährige theoretische Ausbildung an einer PTA-Schule. Die Schulzeit endet mit einer ersten staatlichen Prüfung. Der zweite Teil der Ausbildung besteht aus einem 6 monatigen Praktikum in einer Apotheke. Nach Beendigung des Praktikums erfolgt die zweite staatliche Prüfung. Voraussetzung für die Ausbildung ist ein Realschulabschluss.

Pharmazeutisch-kaufmännischer Angestellter (PKA):

Im Aufgabenbereich des PKA liegen die Warenwirtschaft, also die Prozesse des Einkaufs und Warenhandlings. Darüber hinaus erstellt der PKA Rechnungen, unterstützt bei der Buchhaltung, entwickelt Marketingprozesse und darf Waren aus dem apothekenüblichen Sortiment (Kosmetika, Bonbons etc.) verkaufen. Die Ausbildung erfolgt dual in der Apotheke und in der Berufsschule. 

Die Neue Apotheke

Kaiserstraße 2a, 31311 Uetze

Tel: +49 (0) 5173 98030
E-Mail: info@apotheke-uetze.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 8.30 - 18.30 Uhr
Samstag: 8.30 - 13:00 Uhr

Zur Anfahrt

Notdienst